Gelöschte E-Mail Adressen

Hier eine Liste meiner alten, gelöschten E-Mail Adressen

Folgende E-Mail Adressen wurden gelöscht und sind spätestens seit dem 01.01.2020 nicht mehr erreichbar. E-Mails an diese Adressen gesendet werden, werden umgehend gelöscht und daher NICHT gelesen !!!

Im Detail handelt es sich um folgende E-Mail Adressen / „Altlasten“ 😉

  • onitsche@web.de
  • xxxoliver.nitschexxx@gmail.com
  • o.nitsche@aol.de
  • o.nitsche@aol.com
  • o.nitsche@aim.com
  • nitsche.o@mail.de
  • oliver.nitsche@e.mail.de
  • olivers_spambox@mag-keinen-spam.de
  • nitsche@maine.mail.de
  • oliver.nitsche@outlook.de
  • nitsche.o@gmx.de
  • dac428@gmx.de
  • oliver.nitsche@nurfuerspam.de
  • o.nitsche@mail.de
  • thedarklord@my.mail.de
  • oliver_nitsche@web.de
  • onitsche@web.de
  • nitsche@yahoo.de
  • onitsche@t-online.de

Folgende Altlasten werden in Kürze deaktiviert:

  • comming soon

Meine Stationsrufzeichen

Nach so vielen aktiven Jahren benutze ich auch heut noch primär mein altes Ruffzeichen (Skip) Nordlicht01.
Mann kann mich aber auch unterfolgendne Rufzeichen finden, die ich hin und wieder mal verwende :

Nach so vielen aktiven Jahren benutze ich auch heut noch primär mein altes Ruffzeichen (Skip) Nordlicht01

Mann kann mich aber auch unterfolgendne Rufzeichen finden, die ich hin und wieder mal verwende :

Nordlicht01 – Mein Rufzeichen seit 1988

13CT2266 – Mein altes Charly Tango Rufzeichen

DAC428 – Damals bei DAKfCBNF e.V. registriert

13HER1 – Mein Rufzeichen für meinen Heimat QTH Herne

13HH628 – Mein Rufzeichne für meinen 2. heimlichen QTH

13HN2266 – Mein aktuelles DX Rufzeichen das ich ab sofort für das Bergfunken, wie z.B. der NRW Runde nutze.

Aus der „Macht der Gewohnheit“ verwende ich hin und wieder mal mein Skip Nordlicht01, sonst versuche ichm ein Heimat Rufzeichen 13HER1 zu verwenden.

Freenet Kanäle (2m Band)

KanalFrequenz (MHz)Bemerkung
1149,0250 MHz
2149,0375 MHz
3149,0500 MHz
4149,0875 MHzSeit 10.01.2007
5149,1000 MHzSeit 10.01.2007
6149,1125 MHzSeit 10.01.2007

Gemäss Amtsblattsverfügung Vfg Nr. 60/2019 vom 13.05.2019 hat die Bundesnetzagentur eine neue „Allgemeinzuteilung von Frequenzen im Frequenzbereich 149,01875 MHz – 149,11875 MHz für die Sprachkommunikation mit Handsprechfunkgeräten“ veröffentlicht.
Die maximale äquivalente Strahlungsleistung (ERP) beträgt jetzt 1 Watt (satt bisher 0,5 Watt).
In 10 km Grenzabstand zu Belgien und Polen sind nur 0,5 Watt Strahlungsleistung (ERP) gestattet. Die bisherige Einschränkung, dass die Frequenzen oberhalb einer Höhe von 600m nicht betrieben werden dürfen, entfällt.
Diese Allgemeinzuteilung ist bis zum 31.12.2029 befristet.